erforschen

Symposium ’24: Die Welt in Turbulenzen – Apokalypse now?

Symposium der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung auf dem Benediktushof

Wir scheinen als Menschheit nicht in der Lage zu sein, unsere globalen, existenziellen Probleme zu lösen. Noch verdrängen wir gerne diese Einsicht und wollen an den Dingen festhalten, wie sie bisher waren. Warum ist das so? Wie gehen wir mit Scheitern und Nicht-Wissen um? Wie bereiten wir uns auf persönliche, kollektive und globale Umbruchsituationen vor, in denen das Gewohnte nicht mehr gilt und auch die gewohnten „Hochrechnungen“ des Vergangenen auf das Zukünftige keine Handlungsstrategien mehr bieten?

08.-10. November 2024

Spiritualität als Lösung?

Bieten in der Situation, in der wir uns als Menschheit befinden, die spirituellen Angebote eine Unterstützung oder gar die Lösung? Oder sind sie lediglich gut verpackte Geschichten und Praktiken, die uns angenehme Gefühle verschaffen und Hoffnung machen sollen, ohne einen nennenswerten Wandel herbeizuführen?

Wir wollen beim Symposium den Mut aufbringen, uns auch den dunklen und existenziellen Seiten des Menschseins zu stellen und uns dabei wissenschaftlich fundiert, aber auch unterhaltsam und immer anregend, der „Apokalypse“ nähern.

Referent:innen & Vorträge


Prof. Dr. Maja Göpel

Politökonomin, Expertin für Nachhaltigkeitspolitik und Transformationsforschung, Autorin, Rednerin, Beraterin, Hochschullehrerin und Mitbegründerin Scientists4Future.

Vortrag: „Wer wollen wir gewesen sein? – Aufbruch in die Welt von morgen“

Dipl. Psych. Stephan Grünewald

Psychologe, Autor, Geschäftsführer Rheingold Institut

Vortrag: „Zur Gemütslage der Deutschen“


Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber

Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Diakonie Kliniken in Sachsen, Vollmitglied im Club of Rome, Trustee Weltakademie der Wissenschaften, Lehrstuhl für Nachhaltigkeit.

Vortrag: „Die Kunst der Transformation“

Prof. Dr. Michael Hampe und Dr. Alexander Poraj

Hampe: Professor für Philosophie im Department für Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften an der ETH Zürich, Autor, Studium der Psychologie und Germanistik in Heidelberg und Cambridge und Studium der Biologie mit den Schwerpunkten Neurobiologie und Genetik

Poraj: Diplom-Theologe, Zen-Meister der Zen-Linie „Leere Wolke“ (Willigis Jäger), war u. a. Geschäftsführer der Oberbergkliniken. Mitglied der spirituellen Leitung des Benediktushofes, Mitglied im Präsidium der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung.

Vortrag: „Apokalypse und Ausweg in Wissenschaft und Spiritualität“

Doris Zölls

Evangelische Theologin, Zen-Meisterin der Linie „Leere Wolke“ (Willigis Jäger), Mitglied im Präsidium der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung.

Lesung: „Navigieren in turbulenten Zeiten. Vertrauen gewinnen inspiriert von Zen-Texten.“

Science Talk mit Nachwuchs-Wissenschaftler*innen

„Ein Zukunftsblick junger Forscher*innen auf Apokalypse und Aufbruch“


Weiterer Programmpunkt

„Clownerie – Kunst des Scheiterns“

Das Symposium beginnt am Freitag, 08.11. um 18 Uhr und endet am Sonntag, 10.11. um 13 Uhr.

Preis € 220,- zzgl. Übernachtung/Verpflegung

Für Förderer der Stiftung reduzierter Eintritt € 180,- zzgl Übernachtung/Verpflegung

Scroll to Top
Skip to content