Wir erforschen, gestalten und fördern Spiritualität heute.
 
This webseite
is only available
in German.
Klimakrise.Achtsam.Handeln.
 

Klimakrise.Achtsam.Handeln. Stiftungs-Angebot für die Generation Zukunft vom 4.-6. Februar 2022. Der Kurs verbindet Meditation, Selbstfürsorge und Achtsamkeitspraxis mit Erfahrungen aus dem Fridays for Future Aktivismus, Klimaresilienz und ökologischem Hand-/Fußabdruck. Er wird geleitet von der Zen-Praktizierenden, Psychotherapeutin und MBSR Lehrerin Constanze Meyer und der Klimaaktivistin Jo und findet auf dem Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg statt. Er wendet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre.

Anmeldung über die Website des Benediktushofs.

Die menschengemachte Klimakrise ist die gesellschaftliche Herausforderung des 21. Jahrhunderts.
Die Fakten sind lange bekannt, dennoch wurden bisher auf politischer und individueller Ebene nötige Veränderungen nur zögerlich angestoßen. Es ist eine junge Generation von Aktivist:innen, die die Krise in ihrer Dringlichkeit ins allgemeine Bewusstsein gebracht hat. Nun beginnen immer mehr Menschen, die Auswirkungen der Krise mit ihrem eigenen Leben zu verbinden, auch deswegen, weil sie in unserem Nahbereich zunehmend deutlicher erfass- und erfahrbar wird.

„Klimaschutz ist nicht nice to have, sondern unser Grundrecht“ Luisa Neubauer nach Urteil  #BVerfG 2021

Klimaaktivismus kann aus vielerlei Gründen auch belastend werden und in einen Aktivismus-Burnout führen. An dieser Stelle kann eine Praxis der Achtsamkeit Klimaresilienz fördern, um nachhaltig handlungsfähig zu bleiben. Wenn es gelingt, sich auf eine tiefere Verarbeitungsebene einzulassen und Gefühle wie Wut, Angst oder Ohnmacht anzunehmen, können die Gefühle eine Quelle der Kraft und Motivation werden.

Wir werden zusammen im Seminar der Frage nachgehen, wie ein nachhaltiges Engagement gelingt ohne sich zu überfordern und eigene Belastungsgrenzen wahrzunehmen. Wir werden einen konstruktiven Umgang mit Klimagefühlen üben, Meditieren und uns austauschen, so dass unser gemeinsames Engagement sinnstiftend und befriedigend werden kann.

Methoden: Impulsvorträge, Klein- und Großgruppenarbeit, Achtsamkeitsübungen, Meditationen, Klimacafe.

Weitere Infos und Anmeldung: https://www.benediktushof-holzkirchen.de/kategorie/kw/bereich/kursdetails/kurs/22MY01/kursname/KlimakriseAchtsamHandeln%20bis%2030%20Jahre/#inhalt

Gesundheit & Sicherheit: Am Benediktushof gilt ein erprobtes Hygiene- und Sicherheitskonzept und laut 15. Infektionsschutzverordnung „2G“ verbunden mit der Empfehlung, zusätzlich mit einem negativen Schnelltest anzureisen. Es besteht die Möglichkeit, sich vor Ort zu testen. In Bayern, und damit auch am Benediktushof, besteht in allen öffentlichen Bereichen (außer am Sitzplatz) und überall da, wo der Abstand von mind. 1,5 m nicht eingehalten werden kann, FFP-2-Maskenpflicht.