Wir erforschen, gestalten und fördern Spiritualität heute.
Startseite | Kontemplation | Begleitung

„Wolke des Nichtwissens“

Grundsätze der Begleitung

Die spirituelle Begleitung, oder „Seelenführung“, wie es oft genannt wurde, ist eine uralte Tradition in der christlichen Spiritualität. Als Weggemeinschaft  üben wir gemeinsam und begleiten uns gegenseitig. In der christlichen Tradition gibt es kein ausdrückliches Lehrer-Schüler-Verhältnis. Die eigentliche Führung kommt aus dem Inneren des kontemplativ Übenden.

Voraussetzungen

Die Übung der Kontemplation setzt bei allen Personen, die sich für diese Übung interessieren eine psychisch stabile Persönlichkeit voraus. Diese Grundvoraussetzung beinhaltet für alle Übenden und Lehrenden, dass sie zu selbstreflektierender Haltung fähig sind und Selbstverantwortung für sich und die Übung übernehmen können.

Alle Personen, die mit uns einen gemeinsamen Übungsweg gehen wollen, haben die Möglichkeit sich von ausgebildeten und autorisierten  Lehrerinnen und Lehrern begleiten zu lassen. Die Begleitung findet im Rahmen eines Kurses in den täglichen Einzelgesprächen mit der Lehrerin oder dem Lehrer statt. Nach Absprache mit den jeweiligen KursleiterInnen kann die Begleitung auch über den Kurs hinaus stattfinden.

In unserer Linie legen wir großen Wert darauf, dass kein Abhängigkeitsverhältnis irgendeiner Art entsteht.