Wir erforschen, gestalten und fördern Spiritualität heute.
 
This webseite
is only available
in German.
Impressionen des Symposiums “Das Jahrhundert von Willigis – Zeitzeugen einer Zeitenwende”
 

Alle kamen, um Willigis Jäger als Wegbereiter der Transkonfessionalität, als Mensch, der die Verbundenheit verkörpert hat und als spirituellen Lehrer zu würdigen. Für Jon Kabat-Zinn, Pater Anselm Grün, Sylvia Kolk, Gert Scobel und Alexander Poraj war der spirituelle Weg Willigis’ der Ausgangspunkt ihrer Vorträge beim Stiftungssymposium. Mehr zu den Vorträgen.

Ein weiterer Höhepunkt war das mitreißende Konzert von Shura Lipovsky und ihrem Ensemble. Shura erreichte nicht nur mit ihrer Musik die Herzen der Menschen, sondern auch mit ihren Geschichten und ganz persönlichen Erlebnissen mit Willigis, mit denen sie das Konzert spickte. Auch die Feier des Lebens am Sonntag bereicherte sie mit ihrem Gesang und ihrer faszinierenden Präsenz und Ausstrahlung. Petra Wagner und Sven-Joachim Haack gestalteten das von Willigis geschaffene Ritual der “Feier des Lebens” ganz in seiner Tradition und seinem Gedenken und berührten damit die Teilnehmenden.

Zum Abschluss des Symposiums enthüllten Paul Kohtes, als Vertreter der Gesellschafter der Benediktushof GmbH und Petra Wagner als Vertreterin der Kontemplationslinie gemeinsam mit weiteren Vertreter*innen der beiden Willigis Jäger Linien, der Geschäftsführung und der spirituellen Leitung die von Gisela Drescher geschaffene Stele von Willigis Jäger, die ihren Bestimmungsort im Innenhof des Benediktushofes gefunden hat.