Wir erforschen, gestalten und fördern Spiritualität heute.
 
This webseite
is only available
in German.
Die Stiftung hat einen neuen Essay veröffentlicht
 

Redliches Denken – Grundlagen der Ethik aus philosophischer Sicht ist der Titel des Essays von Prof. Dr. Markus Gabriel, den die West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung in ihrer Essayreihe zur Werteentwicklung veröffentlicht hat.

Es handelt sich dabei um den verschriftlichten Vortrag, den Markus Gabriel anlässlich des Jubiläumssymposiums 2018 auf dem Benediktushof gehalten hat und beschäftigt sich mit der Frage “was sollen wir tun?” Dabei skizziert der Professor der Philosophie “drei Geisteskrankheiten unserer Zeit” – wie er sie in seinem Vortrag nennt – den Pessimismus, Relativismus und Nihilismus. Ihnen stellt er die, in seinen Augen “Guten”, nämlich den Realismus, Objektivismus und Universalismus gegenüber.

So leitet er sehr kurzweilig und eingängig her, warum wir “in der Frage der Moral keine Mannschaft haben“. Vielmehr sagt er: ” Ich glaube, das ist der Sinn, in dem wir heute lernen müssen zu verstehen, dass die anderen und die Fremden nicht moralisch fremd sind.

Der Spiegel bezeichnet Markus Gabriel als “neuen Philosophie-Star” (4.8.2020), sein neues Buch “Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten” findet große Beachtung und er ist als gefragter Gesprächspartner in den Medien präsent. Umso mehr freuen wir uns, dass sich der Inhaber des Lehrstuhls für Erkenntnistheorie, Philosophie der Neuzeit und der Gegenwart an der Universität Bonn und regelmäßiger Gastprofessor in Paris und an der New School for Social Research in New York, bereit erklärt hat, die Essayreihe der Stiftung mit seinem Beitrag zu bereichern.

Das Buch ist erhältlich über den Webshop des Benediktushofs und kostet 10 Euro.