Troand vegetarisches Restaurant
 

 

Troand Geschichte Drucken

WIE UNSER RESTAURANT TROAND
ZU SEINEM NAMEN KAM

 

 

Die spirituelle Tradition des Benediktushofes reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück. Ein mainfränkischer Graf namens Troand folgte um 750 dem Aufruf des Papstes, Klöster zu gründen. In einer stillen Talebene ließ er das malerisch an einem Bach gelegene, von Wäldern umrahmte Benediktinerkloster „Holzchiricha“ erbauen.

Die Initiative um den Zenmeister und Benediktinermönch Willigis Jäger rettete die Klosteranlage 2002 vor dem Verfall. Wie damals Graf Troand gab Jäger der Meditation und Kontemplation einen Raum. Als Zentrum für Meditation und Achtsamkeit erfährt der Benediktushof nun eine neue Blütezeit. Um den Gründer zu würdigen, wurde dieser Namen gewählt.

 

Kurse

27.09.2017
Sesshin mit Shakuhachi ...  mehr

27.09.2017
Stille und das Sosein der Dinge 4 Tage Meditation und Schweigen ...  mehr

28.09.2017
Kontemplation-Übungstage ...  mehr

29.09.2017
Spirituelle Krisen meistern - MTP-Aufbauseminar ...  mehr

weitere ...
26.09.2017
Abend mit Angaangaq Angakkorsuaq (Ältester der Eskimo-Kalaallit) ...  mehr

30.09.2017
Wildfrüchte & Kräuter im Herbst & 3-Gängemenü ...  mehr

30.09.2017
Tanztheater Bodega Andaluz ...  mehr

01.10.2017
Vegan-Vegetarisches Brunch im TROAND ...  mehr

weitere ...

Bestellung Programmheft

Hier können Sie das gedruckte Programmheft anfordern oder dieses als PDF Datei herunterladen:

 

Programmheft anfordern